• Slide_22.jpg
  • Slide_1.jpg
  • Slide_10.jpg
  • Slide_11.jpg
  • Slide_13.jpg
  • Slide_8.jpg
  • Slide_3.jpg
  • Slide_17.jpg
  • Slide_2.jpg
  • Slide_20.jpg
  • Slide_6.jpg
  • Slide_18.jpg
  • Slide_15.jpg
  • Slide_5.jpg
  • Slide_21.jpg
  • Slide_4.jpg
  • Slide_14.jpg
  • Slide_7.jpg
  • Slide_16.jpg
  • Slide_12.jpg

Die Damengruppe, die montags vor uns die Halle in Schnetzenhausen belegt hat, ist nun mit ihrem Kurs fertig. Somit können wir wieder zu den normalen Trainingszeiten, also 19:30 bis 21:00 Uhr trainieren. Bitte gebt die Info weiter.

Am 14. März haben fünf der sieben Karateka des im vergangenen Herbst gestarteten Einsteigerkurses  ihre erste Gürtelprüfung erfolgreich bestanden. Zwei Kursteilnehmer waren leider terminlich verhindert und werden Anfang April zu ihrer Prüfung antreten.

In dem gut drei Monate dauernden Einsteigerkurs wurde ein- bis zweimal pro Woche fleißig trainiert. Die   Kursteilnehmer erlernten die Grundlagen der Kampfkunst Karate, aufbauend auf den drei "Säulen" Technik-Grundschule (jap. Kihon), Formlauf (jap. Kata) und Partnertraining (jap. Kumite).

Die Prüflinge überzeugten mit teils kraftvollen, teils sehr präzise ausgeführten Techniken. Da zwei der Teilnehmer bereits vor Beginn des Einsteigerkurses mit trainierten, und ein Prüfling in der Vergangenheit bereits andere Kampfkünste ausübte, legten diese drei Prüflinge gleich zwei Gürtelprüfungen ab und erkämpften sich somit den gelben Gürtel (8. Kyu).

 

Erleichtert und glücklich nach bestandener Prüfung: Fünf Karateka aus unserem letzten Einsteigerkurs, mit Prüfer Roland (r.)

Die fünf "frisch gebackenen" Weiss- bzw. Gelbgurtträger  sind nun gut für das reguläre Unterstufentraining (Dienstags und Donnerstags) vorbereitet.  Auch die Teilnahme am leistungsorientierten Katatraining (immer Montags) ist möglich. Das Dojo Fischbach gratuliert herzlich zur bestandenen Prüfung und wünscht viel Erfolg und Freude auf dem weiteren Weg in unserem faszinierenden Sport!

Update 10.03.2017: Fotos vom Training mit Lazar findet Ihr in der Galerie (Klick)!


Dienstag, 7. März, stand ein Highlight auf unserem Trainingsprogramm für die Mittel- und Oberstufe: Lazar Boskovic, Landestrainer D-Kader Baden-Württemberg und WKF Weltmeister 2000, gab ein 1½-stündiges Sondertraining in der Disziplin Kumite (Freikampf). Thema des Trainings war "zielorientiertes Kumite Training". Dabei trainierten wir verschiedene Angriffskombinationen, jeweils mit Betonung zweier unterschiedlicher und meist gegensätzlicher Schwerpunkte. Ein Beispiel war der möglichst emotionslose, ansatzfreie und kühl durchgeführte Mawashi Geri Jodan im Gegensatz zu seiner "emotionalen" Variante, in der der Kämpfer so richtig aus sich raus gehen durfte ... was manch einem nicht ganz leicht fiel ;-) Auch gegensätzliche Trainingsformen waren Thema: mal sehr viele Wiederholungen, um die Kondition und das Durchhaltevermögen zu trainieren, mal durch längere Pausen unterbrochene, mit maximaler Schnelligkeit und Konzentration ausgeführte Angriffstechniken.

Die teilnehmenden Trainer nahmen wertvolle Anregungen für die eigene Trainingsgestaltung mit. Lazar begeisterte uns mit seinem didaktisch perfekt abgestimmten Training, eindrucksvollen Technik-Demonstrationen, sowie nicht zuletzt durch seine sympathische und bescheidene Persönlichkeit. Seine Erfahrung basiert auf einer über 30-jährigen Laufbahn im Karate, begleitet von mehrfachen deutschen Meistertiteln, dem 1. Platz im Kumite (–65kg) bei der Weltmeisterschaft 2000 der World Karate Federation (WKF) sowie dem Vizeweltmeistertitel WKF 2002.

Glückliche Gesichter nach dem Training mit Lazar Boskovic (vordere Reihe, kniend, 7. v. l.)

Lazar mit einem kraftvollen Mawashi Geri Chudan

  

Hatte sichtlich Spass mit uns: Lazar Boskovic